PDF DOWNLOAD

Hausordnung der Metropolitan- und Domkirche zu St. Stephan

Der Stephansdom ist die Kathedrale der Erzdiözese Wien, sowie Kapitel- und Pfarrkirche. Kirchenpatron ist der heilige Erzmärtyrer Stephanus.

Sie sind eingeladen, den Dom täglich zu folgenden Öffnungszeiten zu besuchen:

Werktags von 6.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Sonn- und Feiertags von 7.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Während der Gottesdienste ist im Gottesdienstbereich keine Besichtigung möglich.

Die Domaufseher der Domkirche sorgen im Interesse aller Kirchenbesucher (gegebenenfalls mit Unterstützung der Polizei) für die Einhaltung der Hausordnung. Die Wahrung der Würde des Gotteshauses und die würdige Feier der Gottesdienste stehen im Mittelpunkt unseres Bemühens um den Dom.

Jeder Besucher akzeptiert mit dem Betreten der Domkirche diese Hausordnung und ist angehalten, auf den Charakter der Kirche als Gotteshaus durch sein Verhalten Rücksicht zu nehmen:

  • Der Aufenthalt im Dom ist nur in angemessener Kleidung gestattet. Die Beurteilung obliegt dem Aufsichtspersonal.

  • In Rücksichtnahme auf andere Besucher vermeiden Sie bitte Lärm und lautes Sprechen. Mobiltelefone sind auf lautlos zu schalten. • Rauchen, Essen und Trinken ist im Dom nicht gestattet.

  • Tiere haben keinen Zutritt; davon ausgenommen sind Blinden- oder sonstige Assistenzhunde.

  • Mitnahme großer Gepäckstücke in den Dom ist untersagt, im Zweifel entscheidet das Aufsichtspersonal.

  • Herrenlose Gepäckstücke werden aus Sicherheitsgründen von der Exekutive entfernt.

  • Betteln ist im Dom nicht gestattet; der Eingangsbereich muß aus Sicherheitsgründen frei bleiben.

  • Fotografieren ist nur für private Zwecke, ohne Stativ und Blitzlicht gestattet; das Fotografieren und Filmen für kommerzielle Zwecke und im Rahmen von Presseberichterstattung ist nur mit vorheriger Genehmigung des Kirchenmeisteramtes erlaubt.

  • Das Mitführen von Waffen ist – ausgenommen durch Organe der öffentlichen Sicherheit – strikt untersagt.

  • Die Besucher haften für alle durch ihr Verhalten entstandene Schäden.

  • Fachkundige Führungen im Dom sind kostenpflichtig.

  • Den Anweisungen der Mitarbeiter der Domkirche ist Folge zu leisten. Bitte bedenken Sie, dass die Aufsichtsorgane ihren Dienst im Interesse aller Besucher erbringen und begegnen Sie ihnen höflich und korrekt

 

Bei einem Verstoß gegen die Hausordnung kann der betreffenden Person der Aufenthalt im Kirchenraum untersagt werden. Personen, gegen die ein Hausverbot ausgesprochen wurde, sind nicht berechtigt, den Stephansdom zu betreten. Vom Metropolitan- und Domkapitel beschlossen am 20.9.2017.

Dr. Rudolf Prokschi Dr. Ernst Pucher

Domdekan Dompropst und Domkustos

Röm.-kath. Metropolitan- und Pfarrkirche St. Stephan in Wien
Kirchenmeisteramt
Stephansplatz 3, 1010 Wien